Besuchen Sie uns
Kontakt aufnehmen
FAQ - Häufige Fragen

Nah- und Fernwärmenetzbetreiber aber auch öffentliche Unternehmen sind, meist mit sehr großem Aufwand, bestrebt ihren Kunden eine dauerhafte Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Unser SZ Superkonzentrat ECO 2 liefert Ihnen für Ihre Anlagen und Systeme nicht nur Betriebssicherheit, sondern spart auch korrosionsbedingte Wartungseinsätze, die meist mit hohen Reparaturkosten verbunden sind.

Öffentliche Unternehmen / Kommunen

Sie vertreiben alles rund um die Bereiche Sanitär, Heizung, Klimatechnik? Unser SZ Superkonzentrat ECO 2 ist ein herausragendes und patentiertes Produkt, das Ihr Sortiment qualitativ erweitert und Ihre Kunden zuverlässig und bestens versorgt. Mit dem Add-On Produkt sichern Sie Handwerksbetrieben sowie privaten Endkunden auch kurzfristigen Zugriff und werden in die Liste zertifizierter Händler aufgenommen.

Händler / Gewerbekunde

Als SHK-Betrieb oder aus dem Handwerk kommend, geben Sie Ihren Mitarbeitern und Kunden ein sicheres Gefühl. Minimierung des Ausfallrisikos, Einsparung von Wartungskosten bei Reklamationen sowie sichere und effiziente Systeme sind nur einige Vorteile des SZ Superkonzentrat ECO 2.

SHK-Betrieb / Handwerk

Eine sicher laufende und funktionierende Heizung ist Ihre Erwartungshaltung? Mit dem SZ Superkonzentrat ECO 2 verhindern Sie sicher Schäden und Verschlammungsprobleme in Ihrem privaten Heizungssystem. Schluss mit Wärmeverlust und daraus resultierenden hohen Energiekosten. Setzen Sie auf die hohe Qualität des patentierten SZ Superkonzentrats ECO 2 und vermeiden Sie dadurch korrosionsbedingte Reparatur- oder Austauschkosten Ihrer Heizkörper.

Privater Endkunde

Im Winter, und vor allem an besonders kalten Tagen, ist eine funktionierende Heizung das A und O. Eine warme Heizung ist so selbstverständlich geworden wie Wasser, das aus dem Küchenhahn kommt, wenn man ihn aufdreht. Doch lästiges Aufdrehen auf Höchststufe sowie folgende hohe Energiekosten sind die Kehrseite der wohligen Wärme.

Werden unsere Heizkörper nicht gleichmäßig warm oder springen erst auf Stufe 5 an, machen wir uns weniger Gedanken und handeln vor allem nicht. Dadurch ist die Heizperiode zu einem Zustand geworden, an den sich fast jeder Haushalt in Deutschland gewöhnt hat – monatliche Rücklagen für die Energienachzahlung bilden und wer etwas geschickt ist, entlüftet seine Heizung einmal im Jahr.

Allerdings liegt die Ursache für mangelnde Heizleistung meist am Heizkörper bzw. dem sich darin befindlichen Wasser selbst und das Entlüften bringt nur kurzzeitige Erfolge. Es ist die Korrosion durch demineralisiertes Wasser oder Leitungswasser, das Metallbauteile durch ständigen Kontakt angreift, sie zersetzt und so zu Ablagerungen sowie langfristigen, irreparablen Schäden führt.

Erste Anzeichen erkennt man bereits beim Entlüften der Heizung, wenn unangenehme Gerüche oder schwarz gefärbtes Heizungswasser austreten. In diesem Fall sprechen wir von einer sogenannten Verschlammung: Ablagerungen, die das Heizen in einzelnen Sektoren verhindern und sich im Heizkörper stetig weiter ausbreiten. Eine kostspielige Reinigung oder gar die komplette Erneuerung des Heizkörpers sind neben steigender Energiekosten meist die Folge der ignorierten Symptome.

So schützen Sie Ihr
Heizungssystem

1Doch das muss nicht sein! Mit dem patentierten Produkt SZ Superkonzentrat ECO 2 verhindern Sie ganz einfach und unkompliziert weitere Ablagerungen von Kalk, Schäden durch Korrosion und steigern zudem die Effizienz ihrer Anlage.

2Das SZ Superkonzentrat ECO 2 ist ein auf neuster OAT Basis (Organic Additive Technology) aus der Automobilbranche entwickeltes Produkt, das nicht nur dauerhaften und zuverlässigen Korrosionsschutz in wassergeführten Heizungsanlagen liefert, sondern auch in der Geothermie sowie bei Nah- und Fernwärmenetzen seinen Einsatz findet.

Zu den Einsatzorten des SZ Superkonzentrat ECO 2 zählen Wohngebäude, öffentliche Gebäude, wie Schulen, Sporthallen, Hotels, Veranstaltungs- / Messeobjekte, aber auch Industrieanlagen.

Die Funktionsweise ist dabei einfach und zielführend: mischt man das SZ Superkonzentrat ECO 2 mit dem in der Heizung vorhandenem Leitungs- oder VE-Wasser (vollenthärtet), legt sich das Konzentrat als eine Art Schutzfilm zwischen die Bauteile des Heizkörpers und der Wärmeträgerflüssigkeit, die meist aus Wasser besteht.

Der dadurch dauerhaft vorhandene Schutzfilm verhindert das Korrodieren einzelner Metallbauteile und Verbundstoffe sowie eine Ablagerung von Schmutz- und Metallpartikeln im Heizkörper. Bereits zerstörte Oberflächen werden abgebaut und der schon vorhandene Korrosionsprozess gestoppt.

SZ Superkonzentrat ECO 2

SZ Superkonzentrat ECO 2 — 1 Liter

SZ Superkonzentrat ECO 2 — 5 Liter

Kosteneinsparung und 5 Jahre Garantie

Attraktiver Nebeneffekt des korrosionsfreien Systems dank SZ Superkonzentrat ECO 2 ist eine enorme Energieeinsparung und längere Lebensdauer der kostspieligen Anlagekomponenten. Damit sinken nicht nur die Wartungs- und Reparaturkosten bei Groß- und Kleinkunden, sondern lassen sich unzählige Reklamationsansprüche, die aufgrund von Korrosionsproblemen entstehen, vermeiden.

Wer sein System ganz umstellen will oder gar Heizungen ersetzt, genießt neben dem Schutz von Anfang an bei einer Neubefüllung mit SZ Superkonzentrat ECO 2 Ganze 5 Jahre Garantie.

Vorteile des SZ Superkonzentrat ECO 2

Bereits bei Energieanbietern im Einsatz

Als „Lösung für Korrosionsproblem bei Heizungsanlagen“ bezeichnet der Wormser Energieanbieter EWR AG das neue Produkt auf dem Markt. Über 82.000 Liter Wasser fließen durch die Heizzentrale des Abschnitts „Liebenauer Feld“. Dort verbaut: unzählige Metallarten und überall sind Korrosionsprobleme zu beklagen. Mit dem bereits 2018 gestarteten Feldversuch und zahlreichen Labortests zeigt sich recht schnell, dass das Produkt eine Innovation auf dem Markt darstellt.

Zuverlässiger Korrosionsstopp und gesteigerte Anlageneffizienz sind die ersten Resultate des Energieanbieters. Dabei verzeichnete man im ersten Quartal 2019 bereits Stromersparnisse im hohen 4-stelligen Bereich – und das Dank dem Einsatz des neuen SZ Superkonzentrat ECO 2.

Aber auch andere regionale und überregionale Unternehmen sind bereits auf das neue Produkt der SZ Water Treatment System GmbH aufmerksam geworden.

Fragen und Antworten - Häufig gestellte Fragen.

In welcher Konzentration sollte das SZ Superkonzentrat ECO 2 hinzudosiert werden?

Eine Konzentration von 3% ist in der Regel ausreichend. In Einzelfällen, je nach Alter und Korrosionsfortschritt des Systems, können auch 5% Zusatz notwendig sein.


Bestehen Risiken bei der Befüllung mit SZ Superkonzentrat ECO 2 hinsichtlich der VDI Norm 2035, welche als Befüllung für Warmwasser- und Heizungssysteme lediglich demineralisiertes bzw. VE-Wasser vorschreibt?

Gerade die Befüllung nach der Norm VDI 2035 füllte bei unserem bisher größten Kunden zu sehr großen Schäden aufgrund von Korrosion. Dies liegt u.a. daran, dass in der heutigen Zeit ein Materialmix verbaut wird oder ist, der besondere Anforderungen an Korrosionsschutz stellt. Außerdem kann ein Heizungssystem nur selten Sauerstoffdiffusionsdicht gebaut werden, was in der Theorie der VDI-Norm aber der Fall sein muss, in der Praxis aber nur schwer zu realisieren ist. Daher kommt es langfristig zum Sauerstoffeintrag, der die Korrosion startet. Unser Produkt ist mit jeglicher Art von Metallen, Verbundstoffen und Elastomeren verträglich, und verhindert überdies noch den Kalkausfall. Selbst Sauerstoff im System hat keine Auswirkungen auf die Funktionalität unseres Produkts. Korrosion hat keine Chance.


Die genaue Füllmenge des Systems ist leider unbekannt. Muss daher bei einer Ersatzbefüllung, d.h. bei einem Austausch der Flüssigkeit in einer bestehenden Anlage, das komplette Wasser entleert werden?

Die Angabe einer ungefähren Füllmenge reicht zunächst aus, da SZ Superkonzentrat ECO 2 sogar bei geringen Konzentraten Korrosion und Härteausfall stoppt. Sobald auf Basis der ungefähren Füllmenge das Konzentrat hinzudosiert wurde, wird eine Wasserprobe genommen, um die Konzentration zu messen. Liegt eine zu geringe Konzentration des Additivs vor, wird entsprechend nachdosiert. Somit entstehen weder Risiken noch Arbeitsaufwand einer kompletten Entleerung, die keinesfalls notwendig ist.


Wieso reicht es nicht einfach, den pH-Wert mit einer salzarmen „Fahrweise“ des Systems einzustellen?

Unsere Erfahrung zeigt, dass eine einfache Einstellung des pH-Werts leider nicht immer ausreichend ist. Der pH-Wert sowie der Leitwert sind wichtige Komponenten, aber definitiv nicht die entscheidenden Faktoren, wenn es um das Thema Korrosion geht. So kann auch beispielsweise der Leitwert einer Flüssigkeit bei 10.000μS sein und NICHT korrosiv auf Metalle wirken, wenn die Wasserchemie entsprechend beachtet ist.


Sie geben auf die Neubefüllung eines Systems mit dem SZ Superkonzentrat ECO 2 fünf Jahre Garantie. Wie funktioniert das genau?

Nur bei einer kompletten Neubefüllung, die durch einen von uns zertifizierten Handwerker bzw. SHK-Fachbetrieb erfolgt, geben wir diese fünf Jahre Garantie. Zudem muss mit einer ersten Wasserprobe nach Neubefüllung belegt sein, dass die erforderliche Konzentration eingehalten wurde. Anschließend muss anhand einer jährlichen Wasserprobe überprüft werden, ob bestimmte Parameter im System immer noch stimmen oder ob nachjustiert werden muss. Nur wenn alle Parameter entsprechend unserer Vorgaben eingehalten wurden, ist die Garantie sicher.


Wie wird die Flüssigkeit im System, z.B. bei Ablassen, entsorgt?

Was das Additiv angeht, so besteht bei einer Konzentration des Additivs von 3% des Superkonzentrats im Wasser kein besonderer Entsorgungshinweis und entspricht keiner Wassergefährdungsklasse. Dieses kann somit ganz einfach über die Kanalisation entsorgt werden.

Formular schließen

Treten Sie mit uns in Kontakt

Selbstverständlich werden alle Daten vertraulich behandelt.
Formular schließen

Besuchen Sie uns

Selbstverständlich werden alle Daten vertraulich behandelt.

An jedem ersten Montag des Monats steht Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung, uns bei der SZ Water Treatment System GmbH zu besuchen.
Sobald Sie sich angemeldet haben, werden wir uns telefonisch oder per Mail bei Ihnen melden und den Termin bestätigen.

Wir verwenden Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Webseite navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. More info. Verstanden